Service jetzt buchen

Foto auswählen
Video auswählen

Jetzt Besichtigungstermin kostenlos anfordern!

Foto auswählen
Video auswählen

10 wirksame Methoden, um den Fleckenfreier Teppich

10 wirksame Methoden, um den Fleckenfreier Teppich
Cleanilo

Geschrieben von Cleanilo

4 min read

Im nachfolgenden Text geben wir Ihnen insgesamt 10 professionelle Tipps, wie Sie Ihren Teppich sauber und fleckenfrei halten können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchlesen!


 

1. Handeln Sie schnell – Je länger ein Fleck Zeit hat, sich in den Teppich zu saugen, desto schwieriger wird es, ihn später zu entfernen

Um diesen Tipp bestmöglich nachvollziehen zu können, sollte man einige Grundlagen der physischen Gesetze verstehen. Ein fleckenfreier Teppich weist feine und saubere Fasern mit Zwischenräumen auf. Diese sind für das bloße Auge selbstverständlich unsichtbar. Wird nun etwa Kaffee oder aber etwas anderes auf dem Teppich verschüttet, saugen sich nicht nur die Fasern allmählich mit dem Fremdstoff voll.

Ist genügend Zeit verstrichen, können die jeweiligen Fremdkörper auch zwischen die Fasern gelangen und sozusagen auch ins Innere der Faserstruktur eindringen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass jeder Fleck sofort behandelt werden sollte. Auf diese Weise kann vermieden werden, dass der Teppich später schwieriger zu reinigen ist.

2. Verwenden Sie die richtigen Mittel, wie Teppichfleckenentferner, Dampfreiniger oder eine Teppichbürste, um einen Fleck effektiv zu entfernen

Eine fleckenfreie Teppichreinigung gelingt häufig nur dann, wenn es sich sozusagen um eine schmutzabweisende Teppichreinigung handelt. Das bedeutet im Klartext, dass ein Teppichfleckenentferner, Dampfreiniger oder aber eine spezielle Teppichbürste zum Einsatz kommen sollten, wenn ein Fleck auf dem Teppich entstanden ist.

Die fleckenfreie Teppichreinigung (bzw. schmutzabweisende Teppichreinigung) kann nur dann erreicht werden, wenn möglichst sofort und vor allem richtig gehandelt wird. Wird etwa ein Stofftuch mit Wasser genutzt, um einen entstandenen Fleck zu reinigen, könnte dies sogar kontraproduktiv sein. Immerhin wird der Fremdstoff (wie Saft oder eine andere Flüssigkeit) bei einer falschen Reinigungsweise sogar noch tiefer ins Teppichmaterial hineingerieben.

Ein fleckenfreier Teppich kann also nur durch eine fleckenfreie Teppichreinigung (bzw. schmutzabweisende Teppichreinigung) zustande kommen.

3. Flecken vorbehandeln: Bevor Sie den gesamten Teppich reinigen, behandeln Sie ihn mit einem Fleckenentferner vor

Damit ein fleckenfreier Teppich das Wohnzimmer (oder ein anderes Zimmer) ziert, sollte man die größten Flecken mit einem Fleckenentferner vorbehandeln. Im Prinzip geht man hierbei vor, wie bei stark verschmutzter Wäsche. Zum besseren Verständnis: Wenn der Fremdstoff (wie Sonnenblumenöl, Kaffee, Tee oder andere Speisereste) längere Zeit hatte in die Teppichfasern zu dringen, so sollte man nun auch dem Fleckenentferner etwas Zeit geben, sich in dieselben Fasern „hineinzuarbeiten“. Nur auf diese Weise ist eine fleckenfreie Teppichreinigung (bzw. schmutzabweisende Teppichreinigung) und letztendlich ein fleckenfreier Teppich möglich.

4. Verwenden Sie die richtige Reinigungslösung – Verschiedene Arten von Flecken erfordern unterschiedliche Reinigungslösungen

Wie im Punkt 3 bereits erwähnt, könnte es sich bei einem bestimmten Teppichfleck in einigen Fällen um Sonnenblumenöl (wenn er etwa vom Salat heruntergetropft ist) oder um ein anderes Fett handeln. In diesem Beispiel sollte eine lipophobe (also fett abweisende) Reinigungslösung verwendet werden, welche das Fett sozusagen aus dem Teppichmaterial „herausstößt“. Es ist also durchaus wichtig zu wissen, um welche Verschmutzung es sich bei welchem Teppichfleck handelt. Ansonsten ist ein komplett fleckenfreier Teppich nur schwer zu erreichen (bzw. nur von Profis).

5. Testen Sie die Reinigungslösung: Bevor Sie eine Reinigungslösung für den gesamten Teppich verwenden, sollten Sie diese an einer kleinen Stelle antesten

Dieser Tipp ist für eine fleckenfreie Teppichreinigung (bzw. schmutzabweisende Teppichreinigung) ebenso sehr wichtig. Man sollte nicht gleich direkt den gesamten Teppich mit einer noch nie ausprobierten Substanz konfrontieren, denn das könnte ihn schlimmstenfalls sogar beschädigen.

Einige Reinigungslösungen sind nämlich sehr hoch konzentriert und daher nicht für jede Teppichart geeignet. Probieren Sie daher neue Chemikalien immer erst an einer kleineren Stelle am Teppich aus, ehe Sie diese über den gesamten Teppich kippen.

6. Vermeiden Sie zu viel Wasser (oder andere Flüssigkeiten)

Wasser ist bei der Teppichreinigung zwar essenziell, jedoch macht auch hier die Menge das Gift. Sprich: Wenn Sie zu viel Wasser verwenden, könnte sich der Fleck womöglich sogar noch weiter ausbreiten, da die Schmutzpartikel sich an das Wasser binden und während der „Reinigung“ noch tiefer in den Stoff einziehen. Aus diesem Grund sollte möglichst sparsam mit Wasser umgegangen werden, wenn ein fleckenfreier Teppich das Ergebnis sein soll.

7. Tupfen, nicht schrubben

Viele glauben, dass Flecken nur dann verschwinden, wenn ordentlich und mit möglichst viel Muskelkraft geschrubbt wird. Doch gerade bei der Teppichreinigung ist das oftmals nicht sinnvoll. Vor allem handgewebte Teppiche könnten bei einer zu harschen Behandlung ihre Struktur verlieren und auseinanderfallen. Bei empfindlichen Materialien sollten Sie also lieber tupfen und nicht schrubben, um den Teppich sauber zu kriegen.

8. Regelmäßig staubsaugen

Damit sich der Dreck gar nicht erst tief ins Material arbeiten kann, sollten Sie ihren Teppich regelmäßig pflegen. Dazu gehört vor allem auch, dass Sie ihn regelmäßig von Staub und Haaren befreien. Hierfür ist der Staubsauger ideal.

9. Verwenden Sie Matten in Kombination mit Teppichen

Wenn ein Teppich etwa an einem öffentlichen Ort liegt (etwa in einem Rathaus) und mehrere hundert Menschen täglich drüberlaufen, sollte man eine Matte drüberlegen. Somit wird der Verschleiß weitestgehend reduziert.

10. Lassen Sie Ihren Teppich auch mal professionell reinigen

Eine professionelle Reinigung der Zähne ist ebenso wie die professionelle Reinigung des Teppichs gleichzusetzen. Ab und zu sollte es in jedem Falle gemacht werden. Nur auf diese Weise kann die Langlebigkeit eines jeden Materials sichergestellt werden.


 

Dachreinigung

Erledigen Sie den Job richtig mit Cleanilo!

Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihre erste Bestellung. Testen Sie Cleanilo noch heute und erleben Sie den Unterschied.

WAS MAN ALS NÄCHSTES LESEN SOLLTE

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie exklusive Angebote, Expertentipps und 10% Rabatt auf Ihren ersten Reinigungsservice. Melden Sie sich jetzt an und halten Sie Ihre Räume mit Cleanilo makellos.