Jetzt unverbindlich Anfragen

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

Professionelle Wärmedämmung vom Profi Direkt bei Ihnen vor Ort

Zeit für die Wärmedämmung: Wir sind für Sie da!

  • langjährige Erfahrung
  • Tiefpreisgarantie
  • Ökologisch und materialschonend
  • Keine versteckten Kosten
  • kurzfristige Termine

SCHRITT ZUM FOLGEN

Wie es funktioniert

Online Angebot anfordern

Stellen Sie uns eine kostenlose Anfrage über unser Formular. Wir benötigen nur grundlegende Informationen. Einfach und schnell.

Individuelles Angebot erhalten

Nach der Bearbeitung Ihrer Anfrage erhalten Sie von unseren Spezialisten ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot von uns.

Professionelle Dienstleistungen

Nach der Bestätigung des Angebots kommen wir zum vereinbarten Termin zu Ihnen vorbei und führen die Reinigung bei Ihnen direkt durch. Bei einigen Dienstleistungen kann es sein, dass wir das Objekt bei uns reinigen, prüfen Sie hierzu unser Angebot.

Ihre Professionelle Wärmedämmung vor Ort

Wärmedämmung aus Profihand

Die Wärmedämmung gehört heute zu den wichtigsten Aspekten, welche bei Bau und Sanierung beachtet werden. Kein Wunder, denn während Sie bei Altbauten noch eine sehr mangelhafte Dämmung vorfinden, ist heute die Wichtigkeit bekannt. Das Vermeiden von Feuchtigkeit und Schimmel, das Erzielen von niedrigen Energiekosten und vieles mehr kann auf die richtige Wärmedämmung zurückzuführen werden. Möchten Sie dabei mehr zu dem Thema erfahren oder direkt ein neues Dämmungskonzept in Ihr Objekt integrieren, sind wir für Sie da.

Wärmedämmung der Außenwand, eine fachgerechte Isolierung gegen Frost und Kälte

Die Wärmedämmung oder Wärmeisolierung ist eine Maßnahme, um einen Raum oder Körper vor der Abkühlung oder Erhitzung zu schützen. Im Regelfall gelingt dies mit einer Umhüllung, die ebenfalls im Tierreich weit verbreitet ist. So müssen alle endothermen, also warmblütigen Tiere, ihre Körperkerntemperatur gleichwarm halten, was mithilfe von Fell, Kleidung oder sonstigen Dämmmaterialien gelingt. In diesem Zusammenhang wird wärmedämmendes Material ebenfalls zur Wärmedämmung der Außenwand, des Fensters oder sonstiger Gebäudeteile genutzt, wofür die Profis von CLEANILO genau die richtigen Ansprechpartner sind.

 

Wärmedämmung: eine Maßnahme zum energieeffizienten Wohnen

Auf den Seiten des Umweltbundesamtes wird jeder Hausbesitzer und Gebäudeinhaber darüber aufgeklärt, die Wärmedämmung primär alter Gebäudestrukturen voranzutreiben. In diesem Zusammenhang geht es nicht nur um die Ersparnis hoher Heizkosten, sondern ebenfalls um den gesteigerten Wohnkomfort, welche mit der Wärmedämmung der Fassade im Altbau verbunden ist. Es ergeben sich folgende Vorteile:

  • Heizkosten senken, da ein Großteil der Wärme bei unzureichend gedämmten Gebäuden über den Keller, das Dach oder die Außenwände entweicht. Wärmedämmendes Baumaterial reduziert somit den Wärmeverlust.
  • Gebäudewert steigern mithilfe von Maßnahmen, die nachhaltig, energieeffizient und umweltfreundlich sind.
  • Bauschäden vermeiden Sie, wenn die Durchfeuchtung von Wand-, Dach- und Bodenstrukturen verhindert wird. Eine gute Wärmeisolierung erhöht die Oberflächentemperatur aller nach innen gerichteten Bauteile und verhindert so Kondensation an äußeren Gebäudestrukturen. Des Weiteren gilt es, Wärmebrücken aufgrund baulicher Mängel wie Risse oder Undichtigkeiten zu vermeiden.
  • Wohnkomfort verbessern, dies gelingt mit einer Wärmedämmung des Bodens oder der Außenwand, indem die Oberflächentemperaturen dieser Baustrukturen ähnliche Temperaturen besitzen wie der Innenraum.
  • Klimaschutz wird durch Wärmedämmung der Fenster und Außenwand privat betrieben, da sich mit dem Dämmmaterial der Energiebedarf des Haushaltes senken lässt.

 

Was sind die wichtigsten Schritte bei der Wärmedämmung des Hauses?

Bevor Sie Überlegungen zur Wärmeisolierung Ihres Hauses treffen, sollten Sie sich genügend Informationen darüber aneignen. Der Service von CLEANILO hilft Ihnen dahingehend gerne weiter. Es gibt zum Beispiel gesetzliche Vorschriften zur Wärmedämmung, die definitiv eingehalten werden müssen. Darüber später ein wenig mehr. Hier erfahren Sie, wie Sie das Projekt Wärmeisolierung planen können:

  • Bestandsaufnahme des Gebäudes mithilfe einer Wärmekamera. Hiermit werden Wärmebrücken und Wärmeverluste optisch sichtbar. Eine Heizlastberechnung durch einen Fachmann, wie den Profis von CLEANILO, ist ebenfalls anzuraten.
  • Kosten-Nutzen-Rechnung erstellen, um die mögliche Energieersparnis bei der Wärmedämmung der Fenster, Böden oder Außenwände zu konkretisieren.
  • Sanierungsplan erstellen, damit die Finanzierung der Baumaßnahme stets gesichert ist. Gerade die Wärmedämmung der Fassade im Altbau sollte vorrangig behandelt werden. Des Weiteren sollte das Dach stets ausreichend isoliert sein.
  • Fördergelder beantragen, die vom Umweltbundesamt gerade bei der Altbausanierung regelmäßig angepasst werden.
  • Bauunternehmen kontaktieren, damit die Profis von CLEANILO weitere Maßnahmen ergreifen können.

 

Welche Bereiche des Hauses sollten isoliert werden?

Das oberste Ziel einer Wärmedämmung ist es, Wärmeverluste zu vermeiden. Da Wärme bekanntermaßen nach oben steigt, sollte diesem physikalischen Prinzip oberste Priorität eingeräumt werden. Des Weiteren sollten gerade große Flächen gegenüber Temperaturen sowie Wind und Wetter geschützt werden. Somit sollten Sie unbedingt folgende Gebäudebereiche und Inhalte isolieren:

  • Wärmedämmung Außenwand: Alle Bereiche, die tendenziell eine Wärmebrücke darstellen, sind zu isolieren. Somit benötigt selbst eine Katzenklappe Wärmedämmung. Des Weiteren sind Rollkästen als Beispiel abzudämmen.

  • Wärmedämmung Fenster: Moderne Fenster sind doppelt beziehungsweise mehrfach verglast und nutzen Luft als Isolierschicht. Beim Einbau der Fenster sollte Fugendichtungen und sonstige Isolierungsmaßnahmen getroffen werden.

  • Wärmedämmung Tür: Hier ist primär die Haustür von Relevanz, die gut gedämmt werden sollte. Gleiches gilt für alle Terrassen- und Balkontüren.

  • Wärmedämmung Boden: Gerade bei der Altbausanierung sollte über eine solar betriebene Fußbodenheizung nachgedacht werden. Hier werden wärmeisolierende Maßnahmen beim Einbau getroffen und der Wohnkomfort erheblich erhöht.

  • Wärmedämmung Dach: Dieser Baumaßnahme sollte große Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wärmeverluste lassen sich hier durch eine geeignete Zwischensparren-, Untersparren- und Aufsparrendämmung vermeiden. Des Weiteren müssen laut der Energiesparverordnung von 2012 alle Dachböden, das heißt, die oberste Geschossdecke gedämmt werden.

 

Die wichtigsten Dämmstoffe für die Isolierung des Hauses im Überblick

Um ein Gebäude energieeffizient zu sanieren, sollte wärmedämmendes Baumaterial eingesetzt werden. Hier gibt es energetische Abstriche, die Sie im Vorfeld mit dem Team von CLEANILO besprechen sollten. Im Mittelpunkt sollte die Art der Wärmedämmung sowie die Eigenschaften des Isolationsmaterials stehen. Wichtigste Kenngröße ist der Isolationswert beziehungsweise Lambdawert. Des Weiteren eignet sich nicht jedes Dämmmaterial für jede Gebäudestruktur. Folgende Unterscheidungsmerkmale besitzen Dämmstoffe:

  • Lambdawert
  • Feuerbeständigkeit
  • Wärmeisolierung
  • Schalldämmung
  • Flexibilität
  • Recycelfähigkeit

 

Welche Dämmstoffe werden voneinander unterschieden?

Es gibt spezifische Isolationsmaterialien, wie zum Beispiel transparente Wärmedämmung, sowie Dämmstoffe, die nahezu jeder kennt. Primär lassen sich folgende Dämmmaterialien voneinander unterscheiden:

  • Mineralische Dämmstoffe wie zum Beispiel Glas- und Steinwolle, Perlit und Kalzium-Silikat.
  • Organische Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen wie zum Beispiel Baumwolle, Flachs, Holzwolle und Kokos.
  • Organische Dämmstoffe aus synthetischen Rohstoffen wie zum Beispiel Melaminharz, Polystyrol oder Polyurethan.
  • Wärmedämmverbundsysteme in Form von Hartschaum- und Mineralfaser-Leichtbauplatten, Vakuum-Isolationspaneelen und sonstigen Verbundplatten.

Alle diese Materialien besitzen Vor- und Nachteile, die CLEANILO mit Ihnen gemeinsam abwägen möchte: 

  • Wärmedämmung mit PIR: PIR-Dämmplatten beziehungsweise PU-Platten besitzen einen hohen Isolationswert, sind sehr dünn und somit sehr leicht. Die Platten besitzen keine oder nur geringe Schalldämmung und sind feuerfest. Bevorzugt werden diese zur Dachisolation genutzt.
  • Wärmedämmung mit Glaswolle: Glaswolle ist sehr günstig in der Anschaffung und hat einen guten Isolationswert bei einem geringen Gewicht. Es ist feuerbeständig und kann als Isolationsschicht fast überall verwendet werden. Der Nachteil ist der Raumverlust, das heißt, um einen hohen Rd-Wert zur erreichen, ist eine dicke Isolierung vonnöten.
  • Wärmedämmung mit Steinwolle: Dieses Baumaterial besitzt ähnliche Eigenschaften wie Glaswolle, vermeidet im Gegensatz dazu jedoch Hautirritationen. Die Isolierung ist zudem kostengünstig, feuerbeständig und kann nahezu überall verwendet werden.
  • Wärmedämmung mit Mineralwolle: Wie die Steinwolle führt Mineralwolle zu geringen Hautirritationen, kann jedoch anderweitig reizen. Ein sehr guter Isolationswert, eine hervorragende Schalldämmung sowie Feuerbeständigkeit zeichnen das Dämmmaterial aus.
  • Wärmedämmung mit XPS: Dieser Dämmstoff ist ein Styropor-Derivat und sehr teuer in der Anschaffung. Die Platten sind äußerst belastbar und eignen sich zur Isolierung von Böden, Dächer sowie Keller und Schwimmbecken. Es besitzt einen angemessenen Isolationswert bei geringem Gewicht. Die Wärmedämmung mit Styropor ist wenig feuerbeständig, gering schalldämmend, aber zu 100 Prozent feuchtigkeitsabweisend.
  • Wärmedämmung mit EPS: Diese Tempex-Styropor Isolierung kann stagnierte Luft zurückführen und ist für die Boden- oder Dachisolierung geeignet. Neben einem guten Isolationswert handelt es sich um ein günstiges Dämmmaterial mit geringer Schalldämmung und ohne Feuerbeständigkeit. Es ist zudem angemessen feuchtigkeitsbeständig.
  • Wärmedämmung mit Holzfasern: Dieses Isolationsmaterial ist sehr langlebig und kann fast überall verwendet werden. Es besitzt exzellente schalldämmende Eigenschaften, ist jedoch teuer in der Anschaffung. Trotz niedrigem Isolationswert entsteht eine gute Wärmedämmung durch eine langsame Phasenverschiebung.
  •  

Welche Arten der Wärmedämmung werden voneinander unterschieden?

In der Regel werden drei verschiedene Arten der Wärmedämmung voneinander unterschieden. Ziel ist es, den Wärmedurchgang durch Wärmestrahlung oder Wärmeleitung von Gebäudestrukturen sowie Lüftungs- und Heizanlagenteilen mithilfe der Wärmeisolation zu verhindern. Dies gelingt folgendermaßen:

  • Wärmedämmstoffe
  • Konstruktionsbaustoffe mit wärmedämmenden Eigenschaften
  • Innendämmung

Bei all diesen Wärmedämmarten steht Ihnen das Team von CLEANILO sehr gerne beratend zur Seite und hilft Ihnen, die Isolierung Ihres Hauses bewusst energieeffizient und kostengünstig voranzutreiben.

Deswegen ist die Wärmedämmung so wichtig

Die richtige Dämmung Ihres Hauses:

  • sinkt die Energiekosten
  • sorgt für mehr Komfort und ein besseres Raumklima
  • verhindert Feuchtigkeit
  • erhöht rundum die Lebensqualität

Aus diesen Gründen werden für die hochwertige Dämmung von Objekten sogar Förderungen vergeben. Hier liegt der Fokus vornehmlich auf der besseren Energieeffizienz. Denn sofern ein Haus richtig gedämmt ist, gelangt auch weniger Außenluft in den Innenbereich. Infolgedessen muss weniger geheizt werden und Sie bleiben auch in der warmen Jahreszeit vor der heißen Sommerluft verschont. Die Folge? Sie müssen weniger heizen und können die Klimaanlage ebenso ausgeschalten lassen! Das hinterlässt letztlich seine Spuren auf der Energierechnung und macht Ihr Zuhause energieeffizienter.

Das umfasst die Wärmedämmung alles

Heute können tatsächlich alle Bereiche des Hauses gedämmt werden. Üblich ist natürlich die Wärmedämmung der Fassade, welche im Rahmen von Fassadensanierungen in jedem Fall beachtet werden sollte. Auch neue Fenster oder die richtige Dämmung Ihrer Fenster sorgen dafür, dass weniger Außenluft in Ihr Zuhause strömt. Darüber hinaus lassen sich aber auch Türen und der Boden dämmen. Das geht so weit, dass Sie heute auch sogenannte "Nullenergiehäuser" finden. Bei denen sind alle Bereiche von Innen bis nach Außen gedämmt. Dazu gehören genauso Dach und Dachboden.

Für mehr Energieeffizienz und Komfort: Kontaktieren Sie uns!

Planen Sie gerade Ihren Neubau oder möchten Sie nachträglich die Wärmedämmung in Ihr zuhause integrieren? Kontaktieren Sie uns einfach für ein Angebot und lassen Sie sich von unseren Profis beraten!


Professionelle Wärmedämmung von Cleanilo

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie direkt über Neuigkeiten aus unserem Blog informiert werden? Geben Sie dazu einfach Ihre E-Mailadresse an und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt unverbindlich Anfragen

Jetzt Reinigung
bei CLEANILO buchen!